«Man verliert nie seine Stärke. Manchmal vergisst man nur, dass man sie hat.»

Unbekannt

Coaching Kosten im Griff behalten: Weshalb Sie sich lieber einen qualifizierten Coach leisten sollten!

«Wie viel darf ein Coaching kosten?» ist eine der zentralen Fragen bei Coaching-Neu-Kunden. So nachvollziehbar die Frage auch ist: In einem Satz lässt sie sich kaum beantworten. Zu unterschiedlich sind die Aufgaben und Bedingungen eines Coachings. Was die Kosten eines Coachings beeinflusst, haben wir nachfolgend abgesteckt.

Leadership ohne Followship ist ein Ding der Unmöglichkeit

Monique R. SiegelSchweizer Unternehmensberaterin

Fünf Blickwinkel zur Frage: Was darf ein Coaching kosten?

Stundensätze

In der Schweiz liegt die Bandbreite zwischen CHF 120 bis zu CHF 500 pro Stunde. Unternehmen zahlen generell höhere Honorare als Privatkunden und andere Selbstzahler. Das Honorar für ein Coaching hängt insofern vom Auftraggeber ab.

Unterhalb von 120 CHF pro Stunde sind Coaching-Beratungen selten ihr Geld wert. Weshalb, das erklärt sich, wenn man sich den Kostenapparat eines selbständigen Coaches vergegenwärtigt: Versicherungen, Steuern, Marketing und qualifizierte Fortbildung – mit Sparpreisen lässt sich das seriös nicht abbilden.

Nimmt sich der Coach selbst ernst? Lebt er von seiner Arbeit? Das Honorar gibt einen Hinweis darauf: Die Kosten für das Coaching und die Qualität stehen – so gesehen – in einem Zusammenhang.

Dauer

In manchen Fällen genügen vier bis sechs Beratungsstunden, um etwa einen Konflikt zu lösen oder ein Motivationsproblem aus dem Weg zu räumen. Komplexere Probleme können zehn Stunden und mehr beanspruchen. Eine klare Regel zur Dauer eines Coachings gibt es nicht.

Bei umfangreichen Fragestellungen entwickelt das Coaching meist den Charakter einer langfristigen Begleitung. Coach und Coachee vereinbaren Termine in einem regelmässigen Rhythmus. Inhaltlich ist dies sinnvoll, um in der Zwischenzeit die Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen und das Besprochene abzuwägen. Zugleich macht eine längerfristige Begleitung dem Coachee die Finanzierung der Beratung einfacher: Die Kosten für das Coaching verteilen sich auf mehrere Monate.

Qualifikation des Coachs

Das Coaching-Honorar richtet sich wesentlich an der Berufserfahrung, Qualifikation und am inhaltlichen Fokus des Coachs aus. Eigene Führungserfahrung wie auch Branchennähe werden von Unternehmen honoriert, wenngleich sie für das Coaching-Ergebnis nicht immer notwendig zwingend sind. Auch die Ausbildung in einer Coaching-Akademie sowie die Dauer der Coaching-Praxis sind für Unternehmen Grössen, an denen sie sich orientieren. Professionelle Coaches mit langjähriger Berufserfahrung und Zusatzqualifikationen sind in der Regel gut ausgebucht.

Die Kosten für das Coaching rechnet sich für Unternehmen: Führt das Coaching der Führungskräfte zu einer besseren Performance, haben die Unternehmen gewonnen. Wenn nur ein Mitarbeiter bleibt, anstatt zu gehen, waren die Kosten für das Coaching vergleichsweise gering. Ein Spezialfall ist die Outplacement-Beratung: Auch hier sind die Kosten für das Coaching meist günstiger als andere Formen des Ausgleichs.

Coach oder Coach?

Der Markt für Coaching ist in den letzten Jahren enorm gewachsen und hat sich rasant entwickelt. Die Vielfalt von Coaching-Leistungen ist enorm und reicht vom Life-Coaching bis zum Executive-Coaching. Viele Supervisoren, Psychologen und psychosoziale Berater haben aufgrund der steigenden Nachfrage nach Coaching ihre Leistungen mit dem Begriff «Coaching» geadelt.

Prüfen Sie das jeweilige Beratungsangebot: Ist Coaching drin, wo Coaching darauf steht?

Coaching, so wie wir es verstehen, meint eine lösungsorientierte, persönliche Prozessberatung auf Augenhöhe.

Der Coachee tritt an den Coach mit einer Frage oder einem Problem heran und entwickelt selbstverantwortlich eine Lösung. Die Aufgabe des Coachs liegt darin, das Gespräch zu steuern, hinderliche Glaubenssätze aufzudecken sowie das Blickfeld und das Handlungsspektrum des Coachees zu erweitern. Das wichtigste Instrument des Coachs ist die Frage – nicht die Antwort.

Prüfen Sie also, ob dem Beratungsangebot ein ausgearbeitetes Coaching-Konzept vorliegt. Eine Mitgliedschaft in einem der gängigen Berufsverbänden wie der Swiss Coaching Association SCA deutet auf seriöses Arbeiten hin und garantiert, dass Ihr Coach eine Coaching-Ausbildung abgeschlossen hat.

Mehr erfahren Sie in den «Marktumfragen zu Coaching in der Schweiz» sowie in der Umfrage «Der Coachingmarkt in der Deutschschweiz 2009».

Coaching-Ausbildung oder Buch – die besseren Alternativen?

Lieber gleich eine Coaching-Ausbildung?

Gerade nach einem Burn-Out entscheiden sich viele Menschen, am 10-tägigen Studiengang für angewandtes Coaching teilzunehmen.

Tatsächlich beinhaltet eine solche Ausbildung viele Chancen für die eigene Persönlichkeit: Glaubenssätze erkennen und auflösen, persönliche Stärken entdecken und den eigenen Selbstwert sichern, sind regelmässig Wünsche der Absolventen an die Ausbildung. Die Ausbildung trägt dem Rechnung.

Von diesem Schub in der Persönlichkeitsentwicklung profitieren ebenso Menschen in einer beruflichen Veränderungssituation, denn auch eine berufliche Neupositionierung braucht eine neue Sichtweise auf sich selbst.

Coaching oder genügt ein Buch?

Wir leben in einer Phase dramatischer Umbrüche und wir sind alle gefordert, Schritt zu halten. Insofern nehmen Menschen alle Hilfen in Anspruch, die sich ihnen bieten, ob Buch, Kurs oder persönliches Coaching. Ratgeber zu Kommunikation, Persönlichkeit, Selbsthilfe und Selbst-Management gehören deshalb wie selbstverständlich dazu. Sie bieten wertvolle Unterstützung.

Dennoch: Zwischen dem Verstehen und dem Umsetzen-Können liegt ein grosser Schritt. Die persönliche Prozessberatung hat deshalb heute und in Zukunft ihre Berechtigung.

Ob online oder offline, das hängt von den Präferenzen des Coachs, des Coaches und der angebotenen Art der Prozessberatung an. Oft entscheiden sich Coach und Coachee für eine Mischung aus beiden Varianten: Nach einem ersten Vier-Augen-Gespräch wechseln sie zu Telefon oder Web-Konferenzen. Viele Kunden unterscheiden gar nicht mehr zwischen online und offline. Sie nutzen selbstverständlich alle Wege nebeneinander. Persönlich empfinde ich das Vieraugen-Gespräch nach wie vor als die wertvollste Wahl.

Gretchenfrage: Wie steht es mit den Kosten für die Erstberatung?

Die Zeiten ändern sich, die Kundenerwartungen auch. Service ist Trumpf und so ist eine Gratispromo im Detailhandel heute selbstverständlich.

In Bezug auf ein Coaching rate ich von einem kostenfreien Erstgespräch ab. Im Erstgespräch wird die Beziehung gestaltet, der Auftrag geklärt und stets der erste Umsetzungsschritt erreicht. Deshalb ist gleich die erste Coaching-Stunde wertvoll.

Coaching Kosten im Vergleich

Viele Menschen sind mit ihrem Leben unzufrieden. Sie hadern mit ihrem Job, ihrer Partnerschaft, ihrem Umfeld – mit Gott und der Welt. Ob sie etwas an ihrem Leben ändern? – Nein, das tun sie nicht. Sie bleiben schön beim Gewohnten. Warum eigentlich? Das ist doch merkwürdig!

In aller Selbstverständlichkeit lassen Autobesitzer die Services an ihrem Wagen regelmässig ausführen. Niemand möchte mit einem Defekt irgendwo im Nirgendwo stehen bleiben. Doch wie gehen sie mit sich selbst um? Menschen beschenken sich selbst mit dem, was ihnen wichtig ist. Einige freuen sich an neuen elektronischen Gadgets, andere fahren in Ferien, Dritte suchen das Neue und das Abenteuer. In allem, was uns wichtig ist, bleiben wir auf Stand.

Manchmal braucht der Mensch auch eine Erinnerungshilfe, dass er sich selbst nicht vergisst. Wie sieht es mit einem Service für Sie aus? Hier einige Fragen zur Reflexion:

  • Werfen Sie einen Blick zurück – ein, zwei oder fünf Jahre. Welchen Weg haben Sie eingeschlagen?
  • Wie sind Sie zu dem Punkt gekommen, an dem Sie heute stehen?
  • Welche Entscheidungen haben Sie getroffen? Waren es gute Entscheidungen?

Viele Menschen sind grosszügig mit sich und dabei hat jeder seine Vorlieben. Es kommt ganz darauf an, was einem gut tut und was man sich gönnt. Wie wichtig ist Ihnen die innere Freiheit und Zufriedenheit im Leben?

Der Wert für Sie

Privatpersonen und Selbstzahlern erscheinen die Honorare für ein Coaching zunächst hoch. Für eine persönliche Entscheidung lohnt es sich, die Frage nach der Alternative zu stellen:

Was passiert, wenn Sie nicht handeln?

Welche Kosten kommen dann auf Sie zu – zum Beispiel in den nächsten zehn Jahren? Denken Sie auch an Gesichtspunkte wie Zufriedenheit im Job, körperliche Gesundheit und seelisches Wohlbefinden.

In den allermeisten Fällen lohnt es sich, ein Problem oder eine Fragestellung frühzeitig anzugehen und auf lange Sicht Geld zu sparen und Lebensqualität zu gewinnen.

So arbeiten wir: gut strukturiert und mit Fokus

Während des ganzen Prozesses konzentrieren wir uns auf Ihre Ziele und die Ergebnisse, die Ihnen wichtig sind.

Angebote

  • Executive-Coaching für Führungskräfte
  • Start-up-Coaching bei Firmengründungen
  • Management-Coaching für Teamleiter
  • Personal-Coaching / Life-Coaching für Einzelpersonen
  • Interview-Coaching bei Bewerbungstraining
  • Firmenseminare

Über mich

Menschenliebe, Fachkompetenz und Erfahrungswissen

In den vergangenen 20 Jahren habe ich über 4000 Coachinggespräche geführt und mir eine breite Methoden- und Prozesskompetenz erarbeitet. Auf diese greifen Sie in der Zusammenarbeit mit mir zurück; ebenso auf meine tiefe Freude an einer persönlichen, intensiven und fruchtbaren Zusammenarbeit.

Qualifiziertes Business-Coaching baut auf erprobten Methoden und Arbeitstechniken auf. Ein gut gefüllter psychologischer Werkzeug-Koffer, Praxis erprobte Coaching-Tools ermöglicht es Ihnen in kürzester Zeit gute, nachhaltige Schritte zu gehen. «Sich verstanden fühlen» ist wichtig. Coaching-Kompetenz fällt nicht vom Himmel.

Sie profitieren von meiner fundierten Ausbildung (Coach mit eidg. Diplom HFP und Berater im psychosozialen Bereich mit eidgenössischem Diplom HFP) und meiner kontinuierlichen Coaching-Praxis.

Menschen zu befähigen, zu ermuntern und zu begleiten, dass sie ihre Ziele erreichen – das motiviert mich jeden Tag.

Was Sie ausserdem von mir wissen sollten

Ich …

  • bin Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Coachingplus GmbH.

  • habe ich mich im Business-Coaching auf die Laufbahnberatung, Persönlichkeitsentwicklung und Führung fokussiert

  • bin seit über 20 Jahren Coach

  • habe seit dem Jahr 2000 im Rahmen des 10-tägigen Coaching-Studiengangs bzw. Coachingplus viele Personen zum dipl. Coach SCA ausgebildet. Der Studiengang bereitet zudem seit 2015 auf die Prüfung zum «Betrieblichen Mentor FA» vor.

Ein Business-Coaching hilft sich persönlich weiterzuentwickeln. Ein entscheidender Impuls für Ihre Karriere! Sie erreichen mich am einfachsten per E-Mail. Gerne rufe ich Sie zurück.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen